In dem Thriller „Max“ erzählt YouTuber Denny Peletier eine spannende Geschichte von Max und dem Jugendpsychologen Dr. Paul. Max wird mit einem Alter von 16 Jahren in die geschlossene Jugendpsychiatrie eingewiesen. Ihm werden eine menge grausame Taten vorgeworfen. Dr. Paul geht den Geschehnissen auf den Grund und wird schon bald eine ganz andere Gefahr entdecken.

"Ein junger Mann, nicht älter als 16 Jahre stand in einem voll eingerichteten Zimmer. Schränke mit Büchern, ein teurer Schreibtisch und viele Pflanzen verzierten den Raum. Hinter einem Schreibtisch saß ein Mann mit langen grauen Haaren, einem leichten drei Tage Bart und stahl blauen Augen. Auf einem Schild, welches auf dem Schreibtisch stand, stand der Name des Mannes. – Dr. Cornelius Paul. Der Mann hinter dem Schreibtisch blickte nicht auf, als der Junge in das Zimmer kam, sondern blätterte in einer dicken Akte.

Der junge Mann schaute sich in dem Zimmer um. Alles wirkte aufgeräumt und gezwungen sauber. Die Bilder an den Wänden zeigten merkwürdige schwarze Flecken und auch der Teppich mit seinem merkwürdigen runden Mustern machte einen unruhigen Eindruck.

"Hallo Maximilian, bitte nehme doch Platz, ich werde gleich bei dir sein", sagte Dr. Paul freundlich und Max setzte sich auf einen Sessel. Ihm gegenüber stand ein Spiegel in dem er sich betrachtete. Seine Haare fielen lang über seine Stirn und seine Augen wurden von tiefen Augenringen abgerundet. Sein Gesicht war sehr abgemagert und seine Kieferknochen zeichneten sich deutlich ab...




JETZT ERHÄLTLICH!